Bondi Beach


Heute war ein recht entspannter, aber cooler Tag. Ich glaube wir haben massenhaft gute Fotos machen können. Dafür war die Location einfach ideal. 

Wir sind mit unserer kleinen Gruppe zum Bondi Beach gefahren.  Am Bahnhof haben wir die bekannte von einem aus unserer Gruppe ( immerhin schon 3 Monate in Sydney) getroffen und sind nach zahllosen Bildern an diesem schönen aber doch touristischen Strand den Clif Walk gegangen.  Wie der Name schon sagt immer schön an den Klippen entlang die in Australien nicht wie bei uns frei zugänglich sind, ohne Absperrungen.  Dabei sind wirklich super Bilder entstanden auch wenn wir alle ziemlich Respekt vor der Höhe hatten. Immerhin ging es an der Abbruchkante ziemlich viele Meter in die Tiefe.  
Nach ner ungeplanten "Zwangspause" von 2 Stunden am Strand gings Richtung Sonnenuntergang  und dem zuhause entgegen. Natürlich wieder mit extrem chaotischer Busfahrt. 2 Stunden später:   Lecker Nudeln Cabonara im Hostel von JY und anschließend das 4 Liter tetrapack Rotwein. War auf jeden Fall ein lustiger Abend. Leider viel zu kalt um mit Tom Nachtfotos machen zu gehen. Immerhin 10 grad, es ist ja Winter ;) 

Gerade wieder zurück im Hostel bin ich schon froh morgen hier auszuchecken und zu ner freundin ins Hostel Nähe HBF zu ziehen. Allerdings nur für eine Nacht denn dann werden wir zwei Nächte bei einem aus unserer Gruppe aufgenommen der eine Wohnung hat. Für schlappe 2500$ im Monat, die billigste die er gefunden hat 😄
Das Schwimmbecken kennt ihr vielleicht aus dem Fernsehen oder Werbung;  bei etwas unruhiger See schwappen die Wellen dort rein, was schon ziemlich cool aussieht. 

Lustig war dass ich mit kurzer Hose und Hemd am Strand liege. Bei immerhin 18 grad und strahlendem Sonnenschein. Die " Australierin" unter uns aber sitzt dort mit Mantel und Schal und hat trotzdem Gänsehaut 😅