Erst flüchten, dann Urlaub


Wann mir der Gedanke, für längere Zeit ins Ausland zu gehen, das erste mal kam kann ich gar nicht mehr sagen. 
Ursprünglich war es ein flüchten, ein weglaufen vor der Langeweile des Alltags. 
Egal wohin, Hauptsache weg, so lange wie möglich.  
Der Gesundheitliche Aspekt spielte dabei auch eine große Rolle.  
Mittlerweile ist es für mich einfach ein langer Urlaub in dem ich hoffentlich viele tolle Leute kennenlerne und viel neues und schönes erleben darf. 
Als die Entscheidung es zu wagen gefallen war, ging zwangsläufig auch meine 4 jährige Beziehung auseinander. Daraufhin folgte für den Übergang der Umzug in eine "Mini Wohnung", auch um noch etwas mehr Geld anzusparen. 
Ohne eine weitere Beziehung anfangen zu wollen bevor ich fliege, kam es doch anders und ich lernte jemanden kennen. 
Doch auch diese Beziehung ging nach gerade mal einem halben Jahr in die Brüche.  
Damit war der Entschluss endgültig, zu viel wurde geopfert um noch einen Rückzieher zu machen.  Das Flugticket habe ich frühzeitig gekauft um das fest zu machen. 
Wohl zur Überraschung aller die dachten das bleibt ein Hingespinnst und wird nie in die tat umgesetzt. 
Jetzt, einige Tage bevor ich fliege habe ich es dann auch endlich geschafft das Hostel für die ersten Nächte zu buchen.  Ein Bett in einem 6 Mann Zimmer für gerademal 84 AUD,  etwa 57€  für die ersten drei Nächte.